Google Keyword Planner – Ob und wofür du ihn braucht

Inhaltsverzeichnis

Neben zahlreichen Tools wie dem Tag-Manager bietet Google auch den Google Keyword Planner kostenlos an. Mit diesem kannst du dir schnell neue Ideen für neue oder ergänzende Keywords holen.

Gerade, wenn du eine Website erstellst, kommt die Frage nach passenden Keywords auf. Denn wenn dir eine Suchmaschinenoptimierung deines Internetauftritts wichtig ist, solltest du herausfinden, wonach deine Zielgruppe sucht. Aber auch für das Produzieren von neuem Content bietet sich eine Recherche nach passenden Suchbegriffen an.

Was ist der Google Keyword Planner?

Der Keyword Planner von Google ist ein kostenfrei nutzbares Tool. Mit ihm kannst du neue Keywords finden. Du erfährst also, mit welchen Suchbegriffen Nutzer bei Google nach Informationen oder Angeboten, wie die deiner Website, suchen.

Voraussetzung für die Nutzung ist eine Anmeldung bei Google Ads. Dort kannst du den Keyword-Planer unter „Tools“ finden.

Wofür braucht man einen Keyword Planner?

Die Softwareprogramme von Suchmaschinen analysieren die Inhalte von Websites, also auch die Texte. Dabei registrieren sie die dort vorhandenen Keywords.

Wenn du mit deiner Website bei Suchmaschinen gefunden werden willst, solltest du wissen, wonach deine potenziellen User suchen. Denn die schönste Site bringt dir nichts, wenn sie niemand entdeckt.

Der Keyword-Planer hilft dir bei der Recherche der passenden Keywords. Er ist vorrangig für die Kampagnenplanung mit Google Ads entwickelt worden, also für die Kundengewinnung mit bezahlten Anzeigen. Er liefert dir aber auch darüber hinaus hilfreiche Informationen zur Einschätzung von Keywords.

Welche Funktion hat der Keyword Planner?

Mit diesem Recherche-Tool kannst du das Suchvolumen zu verschiedenen Suchbegriffen untersuchen. Zudem bekommst du weitere passende Wörter oder Wortgruppen angezeigt. Was dich auch bei deiner Keyword Gap Analyse unterstützen kann. Du kannst entweder nach einem Schlagwort suchen, mehrere Suchbegriffe gleichzeitig eingeben oder auch eine Internetadresse untersuchen lassen.

Im Ergebnis zeigt er dir bisherige Trends sowie das Suchvolumen für deinen eingegebenen und potenzielle weitere Suchbegriffe an. Du erfährst, wie es um den Wettbewerb bei den einzelnen Keywords steht und in welcher Spanne für eine Anzeige (durchschnittliche Kosten pro Klick) bezahlt wird.

So entdeckst du neue Keywords

Du hast deine Website erstellt, planst weiteren Content und möchtest nun wissen, welche Keywords dafür passen. Das kannst du mit dem Keyword Planner herausfinden.

Von deinem Wort zu vielen Wörtern

Mal angenommen, auf deiner Website bietest du selbst gemachte Hundehalsbänder an. Du rufst den Google Keyword Planner auf und gibt’s in das Feld „Produkte oder Dienstleistungen mit engem Bezug zu Ihrem Unternehmen“ den Begriff „Hundehalsband“ ein. Jetzt bekommst du eine Liste an Ergebnissen. Vorgeschlagene Suchbegriffe sind hier zum Beispiel „Lederhalsband Hund“, „Zecken Halsband Hund“, „Halsband Hund“ oder „Halsband Hunde“.

Deine Ergebnisse kannst du mit einem Filter noch verfeinern, etwa mit Materialien oder Farben. Zudem kannst du dir die Keywords auf- und absteigend nach ihrem Suchvolumen anzeigen lassen.

Da beim Google Keyword Planner allerdings auch ähnliche Suchbegriffe in das Suchvolumen einfließen, ist die Zahl eher eine sehr grobe Schätzung. Vergiss dabei auch nicht, dass dir ein hohes Suchvolumen nichts bringt, wenn das Keyword nicht zu deinem Angebot passt.

Beständig oder Trend

Zu den verschiedenen Keyword-Vorschlägen bekommst du auch die Änderungen im Bereich der letzten drei Monate angezeigt. Im Fall der gelisteten Vorschläge gibt es da einen großen Anstieg bei der Suche nach den Begriffen „Zecken Halsband Hund“, was sich durch die Jahreszeit erklären lässt. Sucht man in den Sommermonaten, wird die Nachfrage nach Zeckenhalsbändern steigen, im Winter sinkt sie dann wieder. Die Begriffe „Halsband Hund“ oder „Halsband Hunde“ erleben hingegen keine großen Schwankungen durch die Jahreszeiten.

Einzelne oder mehrere Begriffe

Du musst aber nicht nach einzelnen Keywords suchen. Hast du gleich mehrere Suchbegriffe, kannst du auch diese gleichzeitig eingeben. Es ist zudem möglich, eine Website anzugeben, die bewertet werden soll. Anhand dieser Referenz-Seite werden dir passende Keywords vorgeschlagen.

Wettbewerbsfähigkeit und Kick-Kosten

Im Bereich Wettbewerb siehst du, dann, wie wettbewerbsfähig eine Anzeige für deinen Suchbegriff ist. Im Fall von „Hundehalsband“ ist dieser hoch.

Hundehalsband - Google Keyword Planner

Auch die Preisspanne der Kosten pro Klick für eine obere Position wird dir angezeigt. Denn wie bereits erwähnt, ist das Toll für die Kampagnenplanung mit bezahlten Anzeigen bei Google entwickelt worden.

Nachteile des Keyword Planners

Der Keyword Planner ist ein nützliches Tool, allerdings gibt es auch ein paar Nachteile. So sind die Angaben über die durchschnittlichen Suchanfragen sehr grob. Die angezeigten Bereiche haben eine Spannweite von 100 bis 1.000, Suchanfragen pro Monat, der nächste Bereich ist 1.000 – 10.000, dann 10.000 – 100.000 usw. Da neben dem von dir eingegebenen Keyword auch ähnliche Varianten in die Berechnung einbezogen werden, sind die Angaben zudem noch schwammiger.

Auch die Anzeigen zu den durchschnittlichen Kosten pro Klick sind etwas undurchsichtig. Denn der tatsächliche Wert wird letztendlich über die Qualität der betreffenden Zielseite herangezogen. Somit können die tatsächlichen Kosten also auch weit über oder unter der angezeigten Preisspanne liegen.

Die Angaben zum Wettbewerb sind mit der Einteilung in Hoch, Mittel und Gering auch nicht sehr konkret und liefern somit nur eine vage Aussage dazu, wie wettbewerbsfähig eine Anzeige mit einem gewählten Keyword ist.

Fazit zum Google Keyword Planner

Auch, wenn bezahlte Anzeigen für dich kein Thema sind, empfiehlt es sich dennoch den Google Keyword Planner zu verwenden. Das Recherche-Tool ist eine große Hilfe, wenn man passende Keywords finden will. Zudem ist die Nutzung kostenlos und spart dir bei der Suche nach passenden Begriffen Zeit.

Man darf bei der Anwendung jedoch nicht vergessen, dass er vorrangig dazu gedacht ist, mit Google Ads eine Kampagne für Werbeanzeigen zu planen. Für einen ersten Überblick, gerade, wenn man noch nicht viel Erfahrung mit dem Recherchieren von Keywords hat, bietet er jedoch eine echte Möglichkeit schnell einen ersten Eindruck von verschiedenen Suchbegriffen und dem Suchverhalten von Nutzern zu erhalten.

Wenn du Hilfe bei der Keyword-Analyse brauchst oder du vom Keyword-Kannibalismus betroffen bist, dann melde dich sehr gern bei mir. Ich habe schon zahlreiche Kunden zu einer besseren, SEO-optimierten Website verholfen.

Trete der Community bei

Werde ein Teil der Community und trage dich zum kostenfreien Newsletter ein. Du erhältst alle Neuigkeiten hinsichtlich Online-Marketing und profitierst von wertvollen Insider-Tipps.

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Name
Katja Gersdorf Newsletter

Trete der Community bei

Werde ein Teil der Community und trage dich zum kostenfreien Newsletter ein. Du erhältst alle Neuigkeiten hinsichtlich Online-Marketing und profitierst von wertvollen Insider-Tipps.

[gravityform id="1" title="false" description="false" ajax="true" tabindex="49" field_values="check=First Choice,Second Choice"]
Katja Gersdorf Newsletter

Weitere interessante Artikel

TikTok Trends 2023
1x1 des Marketings

TikTok: Die Trendplattform für 2023

TikTok ist ohne Zweifel die Trendplattform für das Jahr 2023. Mit seiner explosiven Popularität und einem ständig wachsenden Benutzerstamm nimmt die Plattform eine einzigartige Position

Website Stockbilder
1x1 des Marketings

Website für kostenlose Stockbilder

Ob für Blogbeiträge, Social Media-Posts oder Webseitendesign, hochwertige Stockbilder können die Attraktivität und Verständlichkeit deiner Inhalte erheblich steigern. Glücklicherweise gibt es eine Vielzahl von Webseiten,

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

Das Impressum gilt auch für die Social Media Profile auf Facebook, Instagram, Linkedin und Pinterest

Gersdorf Consulting DOO
Vasil Glavinov 7b
1000 Skopje
North Macedonia

Steuernummer: 4080022604560

Kontakt

Telefon: +49 174 710 90 22
E-Mail: info@katja-gersdorf.de

Redaktionell verantwortlich

Gersdorf Consulting DOO
Vasil Glavinov 7b
1000 Skopje
North Macedonia

EU-Streitschlichtung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr/.
Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben im Impressum.

Verbraucher­streit­beilegung/Universal­schlichtungs­stelle

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

eRecht24 Impressum