Funktioniert digitales Marketing für alle Unternehmen?

Inhaltsverzeichnis

Hier kann es nur eine klare Antwort geben. JA!
Immer mehr große Werbeagenturen investieren mehr in digitales Marketing als in Print- oder TV-Werbung. Und diese Wandlung umfasst nicht nur die großen Unternehmen, auch kleine Firmen sollten sich dem Wandel anschließen. Allerdings ist es gerade in dieser Branche auffällig, dass die digitalen Marketingwerkzeuge bislang vernachlässigt werden.
An dieser Stelle direkt der Hinweis: Eine Unternehmenswebsite bedeutet noch lange nicht, dass du mit deiner Firma bereits „digital“ bist. Denn in den meisten Fällen suchen deine Kunden nicht direkt nach dir, sondern deine Kunden haben ein Problem und suchen nach einer Lösung. Damit sie dich dann finden, kannst du auf eine suchmaschinenoptimierte Website setzen. Auch kannst du dich vorher schon in die Köpfe deiner potenziellen Kunden schleichen. Und genau das passiert im Social-Media Network.

Was ist digitales Marketing überhaupt?

Digitales Marketing (oder auch Online-Marketing genannt) umfasst sämtliche Maßnahmen, die der Kundenbindung, dem Branding oder dem Verkauf deiner Produkte/ Dienstleistungen über das World Wide Web dienen. Es deckt dabei die gesamte Customer Journey ab. Typische Instrumente und Maßnahmen sind deine Website, Online-Werbung, E-Mail-Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Social-Media-Marketing und Affiliate-Marketing. Wenn du mehr zu den einzelnen Themen wissen möchtest, kannst du dich gern in meinem Blog weiter umschauen.

Kanäle des digitalem Marketing

Warum wird digitales Marketing so vorsichtig eingesetzt?

Einfache Frage, einfache Antwort. Das fehlende Know-how ist das Hauptproblem. Das soll jetzt keine Beleidigung sein, wenn du selbst mit deinem Unternehmen noch hinterherhinkst. Schließlich hast du ein Unternehmen zuführen und hat nicht jeder hat die Kapazität und das Wissen, sich selbst digital zu vermarkten. Ich kann auch keine Brötchen backen, nicht stricken oder keine Motoren zusammenschrauben. Und genauso wenig kann erwartet werden, dass der Handwerker, der 1-Mann (oder Frau) Betrieb und die Kfz-Werkstatt an der Ecke nun plötzlich dem Trend der Digitalisierung folgt, ohne Hilfe.

Übrigens sind Marketing-Experten lang davon ausgegangen, dass das Engagement vorwiegend im Bereich des lokalen Handels fehlt. Weit gefehlt in diesem Fall. Denn es spielt überhaupt keine Rolle, in welcher Branche das Unternehmen ansässig ist. Die meisten mittelständigen und kleinen Unternehmen mit weniger als 30 Mitarbeitern leiden unter dem gleichen Problem. Die Website ist im Netz, das digitale Marketing hinkt hinterher. Aber die meisten wollen und sehen sich dem großen „WIE“ gegenüber.

Funktionieren die aktuellen Werbemaßnahmen wirklich?

Inhaber von kleinen Unternehmen haben eines gemeinsam. Sie behaupten grundsätzlich, dass sie genug Werbung schalten und dass ihre Werbung funktioniert. Hauptfokus liegt übrigens auf Flyern. Ja, genau, jene Dinger, die aus ca. 80 Prozent der Briefkästen genommen und direkt in den Hausmüll geworfen werden. Woran wird der Werbeerfolg von Kleinstunternehmern denn gemessen? Gar nicht! Es wird einfach daraufgesetzt: „Das funktioniert, weil ich es immer so gemacht habe.“

Eine schlechte Entwicklung, und zwar insbesondere im Hinblick darauf, dass der Werbeetat bei kleinen Firmen ohnehin eingeschränkt ist. Mir fällt es daher oft schwer zu verstehen, warum tausende von Euro in Printkampagnen gesteckt werden, die Angst vor der Veränderung aber so groß ist, dass digitale Werbung gemieden wird. Dabei ist hier der Erfolg messbar, und zwar auch dann, wenn das Unternehmen nur aus einer Frau oder einem Mann besteht.

Warum auch kleine Unternehmen digitales Marketing benötigen?

Welche Vorzüge eine digitale Kampagne für dich bringt? Das kann ich dir in wenigen Punkten verraten:

  • Deine Zielgruppe ist besser zu definieren und du hast die Chance sie zu erreichen
  • Die Reichweite kann gesteigert werden und dies ist auch messbar
  • Das Markenimage kann mit kostenlosen Maßnahmen gestärkt werden
  • Zeitnahes, direktes Kundenfeedback
  • Du erhältst eine größere Flexibilität bei der Budgetierung deiner Marketingmaßnahmen
  • Stärke deine Position als moderner Arbeitgeber

Abermals, auch wenn ich mich wiederhole: Eine Website bedeutet nicht, dass du ein digitalisiertes Unternehmen besitzt. Bist du hingegen im Bereich von Social Media unterwegs, ändert sich dein Unternehmensbild und vor allem deine Marke. Virtuelles Storytelling ist für jedes noch so kleine Unternehmen die perfekte Chance, sich und die eigene Marke in Szene zu setzen. Teilst du deine Unternehmenserfolge nicht nur in der regionalen Zeitung, sondern auch in den sozialen Medien, steigt deine Attraktivität für den Nachwuchs. Es ist bewiesen, dass Jugendliche bei der Ausbildungssuche als Erstes sich online informieren.

Ein Beispiel zur Verdeutlichung

Stellen wir uns vor, du bist Landschaftsgärtner und regelmäßig zeigst du deine fertigen Projekte auf LinkedIn und veröffentlichst noch ein paar Eckdaten zu dem Projekt. Bekannt und Freunde teilen den Beitrag oder beglückwünschen dich zu deiner Arbeit. Dein Ansehen und deine Bekanntheit als Landschaftsgärtner steigt und weitere potenzielle Kunden werden auf dich aufmerksam.
Da ihr aber auch ein richtig großartiges Team seid und auch Spaß bei der Arbeit nicht zu kurz kommt, teilst du auf Facebook und Instagram entsprechende Bilder. Die Bilder sind nicht perfekt. Alles wirkt eher spontan und gar nicht professionell. Aber sie zeigen einen echten Einblick in den Alltag als Landschaftsgärtner. Und neue Mitarbeiter oder auch zukünftige Lehrlinge finden dich als Arbeitgeber plötzlich viel interessanter. Denn ihr macht super Projekte, habt Spaß bei der Arbeit und geht mit der Zeit.

Du denkst jetzt vielleicht „so etwas macht doch keiner“. Doch die Jungs vom Landschaftstraum aus Wien machen es und das Ganze auch recht erfolgreich. Und ich verrate dir ein Geheimnis: Keiner von ihnen ist ein Marketing-Experte. Aber sie sind 100 % echt und authentisch.

Marketing-Einsteiger sollten dem Profi vertrauen

Ein Marketing-Experte? Niemals, die kosten doch nur Geld! Marketing-Fachpersonal kostet natürlich Geld. Aus reiner Nächstenliebe wird niemand dein Unternehmen an die Frau oder den Mann bringen wollen. Doch ein Flyer, der Druck, die Gestaltung oder eine Annonce in der Zeitung kostet auch Geld.

Doch gern zeige ich dir auf, wie du kostengünstig bereits große Erfolge erzielen kannst. Wie du am Beispiel der Landschaftsgärtner gesehen hast, ist nicht ein großes Marketing-Budget gar nicht vonnöten. Du weißt nicht, wie und wo du starten sollst? Lass uns mal völlig kostenlos reden und ich zeige dir auf, was alles möglich wäre und gebe dir einen groben Ausblick, mit welchen Kosten du ca. rechnen müsstest. Erneut, die Größe deines Unternehmens ist vollkommen irrelevant! Wenn du jetzt den Anschluss an die digitale Welt nicht findest, wirst du verlieren!

Möglichkeiten des digitalem Marketings

Fazit

Die aktuelle Lage hat deutlich gezeigt, was es bedeutet, wenn der stationäre Handel plötzlich brach liegt und sich alles ins Internet verlagert. Schon meine Großeltern haben mir den Tipp und vielleicht kennst du ihn auch: „Denke heute schon an morgen!“ Die Digitalisierung ist da und wird auch nicht mehr weggehen. Also verließ dich nicht vor der Veränderung, sondern nutze die Chance. Mit der richtigen Marketing-Strategie stehen dir unzählige Türen offen, du musst nur bereit sein für das, was dahinter auf dich wartet.
Und nur fürs Protokoll: Die Anzeige in der Sonntagszeitung, jede Woche, darf trotzdem bleiben. Denn die richtige Marketing-Strategie schließt Offline-Marketing nicht aus.

Wenn du Unterstützung bei deinem Online-Marketing benötigst, dann vereinbare noch heute ein Erstgespräch mit mir.

Newsletter

Werde ein Teil der Community und trage Dich zum kostenfreien Newsletter ein. Du erhältst alle Neuigkeiten hinsichtlich SEO und SEA und profitierst von wertvollen Insider-Tipps.

Name(erforderlich)
Einwilligung(erforderlich)
Katja Gersdorf Newsletter

Weitere interessante Artikel

Konkurrenz-Analyse
1x1 des Marketings

Konkurrenz-Analyse

Um mit dem eigenen Produkt möglichst wettbewerbsfähig auftreten zu können, lohnt sich der Blick über den Tellerrand. Kennst du die Angebote deiner Mitstreiter und die

Content Hub
1x1 des Marketings

Content Hub – Der Knotenpunkt deiner Website

Im Jahr 2020 wurden in der D-A-CH-Region geschätzte 9,4 Milliarden Euro in Content-Marketing investiert. Um deinen Content bestmöglich für deine Website-Besucher bereit zustellen, bietet sich

Kontakt aufnehmen

Katja Gersdorf Kontakt Erstgespräch

info@katja-gersdorf.de

+49 174 710 90 22

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

Das Impressum gilt auch für die Social Media Profile auf Facebook, Instagram, Linkedin und Pinterest

Gersdorf Consulting DOO
Vasil Glavinov 7b
1000 Skopje
North Macedonia

Steuernummer: 4080022604560

Kontakt

Telefon: +41 -78 883 30 90
E-Mail: info@katja-gersdorf.de

Redaktionell verantwortlich

Gersdorf Consulting DOO
Vasil Glavinov 7b
1000 Skopje
North Macedonia

EU-Streitschlichtung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr/.
Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben im Impressum.

Verbraucher­streit­beilegung/Universal­schlichtungs­stelle

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

eRecht24 Impressum