Evergreen Content – der Erfolgsgarant für deinen Blog

Inhaltsverzeichnis

Wie wir alle wissen, sind Inhalte das A und O einer jeden Website oder eines Blogs. Aber was die meisten Menschen nicht wissen, ist, dass es eigentlich zwei verschiedene Arten von Inhalten gibt: normalen Content und sog. Evergreen Content. Doch was ist Evergreen Content überhaupt und worin besteht der Unterschied? Worauf muss ich beim Erstellen eines solchen Blogartikels beachten und vor allem: Wie finde ich die passenden Themen? All das erfährst du in diesem Artikel.

Was ist normaler Content?

Normaler Content ist die Art von Inhalten, die nur für einen kurzen Zeitraum relevant sind und dann veralten. Ein Nachrichtenartikel über eine Naturkatastrophe würde beispielsweise als normaler Inhalt gelten. Sobald die Katastrophe nicht mehr aktuell ist, ist der Artikel nicht mehr relevant und wird nicht mehr gelesen.

Was ist Evergreen Content?

Das ist die Art von Inhalten, die lange Zeit relevant und nützlich bleiben. Ein Artikel darüber, wie man einen Garten anlegt, würde zum Beispiel als Evergreen Content gelten. Auch wenn sich die spezifischen Details des Artikels im Laufe der Zeit ändern (z. B. welche Pflanzen empfohlen werden), ist der allgemeine Ratschlag immer noch nützlich und wird weiterhin gelesen.

Solche Inhalte sind nicht an ein bestimmtes Ereignis oder einen bestimmten Zeitraum gebunden, sondern bieten vielmehr zeitlose Informationen, die immer wieder verwendet werden können.

Weitere Beispiele für Evergreen Content sind Blogbeiträge zu grundlegenden Themen, wie etwa:

  • Wie starte ich einen Blog?
  • Tipps zur Budgetierung
  • Wie pflanze ich Tomaten an?

Diese Themen sind für die Menschen immer von Bedeutung, unabhängig davon, wann sie den Inhalt lesen.

Welche Art von Inhalt ist besser für deinen Blog?

Nun, das hängt davon ab, was du bezwecken möchtest. Wenn du kurzfristig viele Besucher anziehen willst, sind normale Inhalte eine gute Wahl. Wenn du jedoch ein langfristiges Publikum aufbauen möchtest, solltest du dich für Evergreen Content entscheiden.

Welche weiteren Vorteile bringt mir Evergreen Content?

Artikel, die immer relevant und problemlösend sind, sind sowohl für dich als auch für deine Leser ein echter Gewinn.

Denn die Erstellung solcher Inhalte hat gleich mehrere Vorteile:

Klingt gut, oder? Nachdem wir uns nun einige Vorteile angeschaut haben, schauen wir uns nun an, welche Tipps und Tricks es zu beachten gilt, um Inhalte zu erstellen, die sich über einen längeren Zeitraum hinweg bewähren.

Tipps zur Erstellung von Evergreen Content

1.   Wähle Themen, die immer nützlich sind

Wie wir bereits erwähnt haben, gilt das nicht für alle Themen. Achte bei der Auswahl darauf, dass es auch in den kommenden Monaten und Jahren noch wichtig und praktisch sein wird.

2.   Vermeide es, zu spezifisch zu sein

Wenn du deinen Evergreen Content zu spezifisch gestaltest, sprechen sie möglicherweise nur eine kleine Gruppe von Menschen an. Ein Artikel mit dem Titel „Die besten WordPress-Plugins für Blogger“ könnte beispielsweise nur für WordPress-Nutzer relevant sein. Ein Artikel mit dem Titel „Die besten Plugins für Blogger“ hat jedoch eine breitere Wirkung und kann für alle Arten von Bloggern hilfreich sein.

3.   Schreibe zeitlosen Inhalt

Das Ziel von Evergreen Content ist es, einen dauerhaften Wert zu bieten. Konzentriere dich daher auf die Erstellung informativer und gut recherchierter Artikel, die hilfreiche Tipps und Ratschläge enthalten.

4.   Aktualisiere deine Inhalte regelmäßig

Auch Evergreen Content kann mit der Zeit veralten. Deshalb ist es wichtig, dass du deine Inhalte durch regelmäßige Aktualisierungen auf dem neuesten Stand hältst. Das bedeutet, dass du ihn regelmäßig mit neuen Informationen und Links aktualisierst. Vermeide auch Formulierungen oder Verweise, die deinen Inhalt veraltet wirken lassen.

Wenn du solche Blogartikel erstellst, kannst du sicher sein, dass deine Leser sie immer notwendig und nützlich finden.

Sind meine Inhalte bereits Evergreen Content?

Vielleicht hast du bereits einen Blog und schon einige Artikel online. Sehr gut! Wenn du dir aber nicht sicher bist, ob es sich dabei bereits um Evergreen Content handelt, kannst du auf folgende Dinge achten:

  1. Prüfe zunächst, ob das Thema etwas ist, nach dem die Leute wahrscheinlich immer wieder suchen und mehr darüber wissen wollen. Ein Beispiel: „Wie erstelle ich einen interessanten Newsletter?“ ist ein Problem, das immer wieder auftauchen wird, sodass ein Artikel darüber wahrscheinlich immer relevant sein wird.
    Andererseits ist ein Artikel wie „Die 10 neuesten Newsletter-Trends“ wahrscheinlich nicht so langlebig, da Trends kommen und gehen. Ein Artikel wie dieser hat eine kürzere Lebensdauer.
  1. Du kannst auch überprüfen, ob der Inhalt erst kürzlich aktualisiert wurde. Wenn die letzte Aktualisierung ein Jahr oder länger zurückliegt, ist er wahrscheinlich nicht so langlebig wie ein Artikel, der gerade erst veröffentlicht wurde.

Kurz gesagt: Suche nach Themen, die zeitlos und funktional sind, und prüfe, ob der Artikel relativ neu ist. Wenn er diese beiden Kriterien erfüllt, handelt es sich höchstwahrscheinlich um Evergreen Content.

Wie findet man die richtigen Themen für Evergreen Content?

Die Suche nach den richtigen Themen für solche Inhalte kann eine Herausforderung sein, zumal es ja einiges zu beachten gibt.

Hier sind meine 3 ultimativen Tipps, mit denen du den richtigen Content finden kannst:

1. Behalte dein Publikum im Auge

Bei der Auswahl eines Themas ist es wichtig, dass du deine Zielgruppe im Auge behältst. So kannst du ein Thema wählen, das für sie relevant und nützlich ist. Wenn du zum Beispiel für ein allgemeines Publikum schreibst, solltest du zu spezifische oder technische Themen vermeiden. Schreibst du jedoch für ein Nischenpublikum, kannst du es dir leisten, bei der Themenwahl spezifischer zu sein.

2. Stelle sicher, dass der Inhalt gut recherchiert ist

Die Inhalte sollten gründlich recherchiert und mit zuverlässigen Quellen untermauert sein. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass deine Inhalte korrekt und informativ sind. Wenn du dein Thema recherchierst, solltest du eine Vielzahl von Quellen zurate ziehen, um verschiedene Perspektiven zu erhalten. Dies wird dir helfen, einen abgerundeten und umfassenden Inhalt zu erstellen.

3. Halte es einfach

Evergreen Content sollte einfach zu verstehen und zu verdauen sein. Das bedeutet, dass zu komplexe oder technische Themen vermieden werden sollten. Konzentriere dich stattdessen auf Themen, die von einem durchschnittlichen Leser leicht erklärt und verstanden werden können. So kannst du sicherstellen, dass deine Inhalte für jeden zugänglich und von großem Nutzen sind.

Wie du siehst, ist die Wahl des Inhalts von enormer Bedeutung und hat große Auswirkung auf deinen Blog. Es lohnt sich also, langlebige Blogbeiträge zu schreiben.

Wenn du Hilfe bei den ersten Schritten benötigst, kann ich dir bestimmt ein paar weitere wertvolle Tipps geben. Sichere dir dazu dein Erstgespräch und ich helfe dir gerne weiter. In der Zwischenzeit findest du in meinem Blog weitere hilfreiche Tipps zur Erstellung von Inhalten, die deine Leser begeistern und die Besucherzahlen auf deiner Website erhöhen!

Trete der Community bei

Werde ein Teil der Community und trage dich zum kostenfreien Newsletter ein. Du erhältst alle Neuigkeiten hinsichtlich Online-Marketing und profitierst von wertvollen Insider-Tipps.

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Name
Katja Gersdorf Newsletter

Trete der Community bei

Werde ein Teil der Community und trage dich zum kostenfreien Newsletter ein. Du erhältst alle Neuigkeiten hinsichtlich Online-Marketing und profitierst von wertvollen Insider-Tipps.

[gravityform id="1" title="false" description="false" ajax="true" tabindex="49" field_values="check=First Choice,Second Choice"]
Katja Gersdorf Newsletter

Weitere interessante Artikel

TikTok Trends 2023
1x1 des Marketings

TikTok: Die Trendplattform für 2023

TikTok ist ohne Zweifel die Trendplattform für das Jahr 2023. Mit seiner explosiven Popularität und einem ständig wachsenden Benutzerstamm nimmt die Plattform eine einzigartige Position

Website Stockbilder
1x1 des Marketings

Website für kostenlose Stockbilder

Ob für Blogbeiträge, Social Media-Posts oder Webseitendesign, hochwertige Stockbilder können die Attraktivität und Verständlichkeit deiner Inhalte erheblich steigern. Glücklicherweise gibt es eine Vielzahl von Webseiten,

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

Das Impressum gilt auch für die Social Media Profile auf Facebook, Instagram, Linkedin und Pinterest

Gersdorf Consulting DOO
Vasil Glavinov 7b
1000 Skopje
North Macedonia

Steuernummer: 4080022604560

Kontakt

Telefon: +49 174 710 90 22
E-Mail: info@katja-gersdorf.de

Redaktionell verantwortlich

Gersdorf Consulting DOO
Vasil Glavinov 7b
1000 Skopje
North Macedonia

EU-Streitschlichtung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr/.
Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben im Impressum.

Verbraucher­streit­beilegung/Universal­schlichtungs­stelle

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

eRecht24 Impressum