Qualitätsfaktor bei Google Ads • Katja Gersdorf

Qualitätsfaktor bei Google Ads

Inhaltsverzeichnis

Das Internet ist mittlerweile ein wichtiger Bestandteil im täglichen Leben geworden. Das gilt sowohl für Privatleute als auch für kleine, mittelständische und große Unternehmen ebenso wie für Selbständige. Dabei ist die richtige SEM-Strategie das A und O, um gegen die Konkurrenz gut abzuschneiden und entsprechend sichtbar zu sein. Viele Mythen ranken sich dabei um den sogenannten „Qualitätsfaktor“ von Google. Was der Google Qualitätsfaktor genau ist und wie er dir dabei helfen kann deine Anzeigen profitabler zu schalten, erfährst du in diesem Artikel.

Was ist der Qualitätsfaktor?

Im Grunde genommen handelt es sich dabei um eine Kennzahl, die auf einer Skala von 1 bis 10 anzeigt, wie gut genauer gesagt qualitativ deine Anzeige ist. Dabei ist der Qualitätsfaktor immer Keyword bezogen.

Der Qualitätsfaktor zeigt also an, wie gut deine Anzeigen schätzungsweise performen werden. Um den Qualitätsfaktor zu berechnen, zieht Google verschiedene Kennzahlen heran, auf die wir nachfolgend näher eingehen.

Der Qualitätsfaktor spielt außerdem eine Rolle dabei, an welcher Position deine Anzeigen ausgespielt werden. Denn der „Anzeigenrang“ wird u.a anhand des Qualitätsfaktors und des Gebots bestimmt.

Wie setzt sich der Qualitätsfaktor zusammen?

Der Qualitätsfaktor setzt sich grundsätzlich aus drei Komponenten zusammen. Zu diesen gehört zum einen die Anzeigenrelevanz, die voraussichtliche Klickrate und die Erfahrungen der Nutzung mit der Landingpage. Schauen wir uns nun die einzelnen Komponenten etwas genauer an:

Anzeigenrelevanz

Die Relevanz der Anzeige ist wichtig, um ein perfektes Ranking bei Google zu erhalten. Hierbei ist es wichtig, dass der Nutzer bei seiner Suchanfrage schnell eine Übereinstimmung erhält. Hier wird also geschaut, wie gut das Keyword zu deinem Anzeigentext passt.

Voraussichtliche Klickrate

Der sogenannte CTR (Click-Through-Rate) zeigt an, wie viele Leute tatsächlich auch auf deine Anzeige klicken. Die voraussichtliche CTR ist also eine Prognose, wie wahrscheinlich ein die Suchanfrage zu einem Klick auf deine Anzeige führt.

Erfahrung mit der Landingpage von Nutzern

Bei der Nutzererfahrung mit der Zielseite geht es nun darum, wie gut deine Zielseite zu deiner Anzeige passt bzw. wie gut/ hilfreich deine Landingpage für den Nutzer ist.

Kehren deine Besucher nach dem Klick auf die Anzeige nach kurzer Zeit wieder zur Google-Suche zurück, schließt Google daraus, dass sie auf deiner Seite nicht das gefunden haben, wonach sie gesucht haben.

Was beeinflusst den Qualitätsfaktor?

Der Qualitätsfaktor wird von verschiedenen Kriterien beeinflusst, die sehr vielfältig sind. Dazu gehört insbesondere die Verhaltensweise des Nutzers. Einerseits gibt es Nutzer, die zwar die Anzeige sehen, sie aber nicht anklicken. Auf der anderen Seite hingegen finden Nutzer die Anzeige so interessant, dass sie draufklicken, um sich nähere Informationen einzuholen und auf der Seite verweilen. Geschieht das vielfach, ist die Anzeige für die Nutzer interessant und auch relevant.

Der Anzeigentext sollte so gestaltet sein, dass er die richtigen Keywords enthält, um eine Relevanz zur Suchanfrage herzustellen.  Außerdem sollte die Anzeige auch relevant zur Landingpage sein. Wer nach Hundespielzeug sucht, eine relevante Anzeige dafür findet und dann auf einer Seite zu Katzenspielzeug landet, dürfte enttäuscht sein und klickt schnell wieder weg, weil er nicht das gefunden hat, was ihm die Anzeige suggerierte. In dem Fall war also die Anzeige relevant zur Suchanfrage, aber nicht zur Landingpage. Diese negative Erfahrung mit der Landingpage fließt dann mit in die Berechnung des Qualitätsfaktors ein.

Aber nicht nur die Relevanz der Zielseite ist wichtig, sondern auch die Gestaltung der Landingpage generell. Die Seite ist also im besten Fall inhaltlich und auch grafisch ansprechend gestaltet und weckt das Interesse des Nutzers. Das, was die Werbeanzeige verspricht, sollte somit direkt auf der Homepage sichtbar sein, damit das Interesse bleibt und nicht sofort wieder verloren geht, wenn erst lange gesucht werden muss. Dabei spielt ein schneller Seitenaufbau eine genauso wichtige Rolle, wie eine einfache und leichte Navigation.

Wie beeinflusst der Qualitätsfaktor die Klickkosten bei Auktionen?

Wie bei vielen anderen Dingen im Leben, spielt natürlich auch bei Google das Budget eine entscheidende Rolle. Nur wer viel Geld investiert, hat auch die besten Chancen eine optimale Anzeigenposition bei Google zu erhalten. Dementsprechend auch viel mehr Klicks und deutlich mehr Besucher. Allerdings ist es ein Irrglaube, wenn du meinst, dass nur das Werbebudget der alleinige Punkt ist, denn spätestens jetzt zeigt sich auch die Funktion des Qualitätsfaktors.

Bereits im Vorfeld ermittelt der Google-Algorithmus die voraussichtliche Klickrate deiner Anzeige und gibt über den Qualitätsfaktor aus, wie relevant deine Anzeige für den Nutzer ist.

Zu Beginn dreht sich erst einmal alles um die Suchanfrage der Nutzer sowie um die verwendeten Keywords. Sind die Keywords ansprechend platziert, wird der Nutzer deine Seite besuchen, um sich dort weitere Informationen zu holen oder sogar einen Auftrag auszulösen. Demzufolge beeinflusst der Qualitätsfaktor natürlich auch die Klickkosten, denn eine zusätzliche Sichtbarkeit lässt sich nicht nur mit mehr Werbebudget erreichen. Eine Anzeige mit höherem Qualitätsfaktor kann über einer Anzeige mit niedrigerem Qualitätsfaktor ausgespielt werden, selbst dann, wenn der CPC (Cost per Click) niedriger ist.

Die Logik dahinter ist ganz einfach. Eine Anzeige, die Google pro Klick 5 € einbringt, aber nie geklickt wird, ist für Google nicht so rentabel, wie eine Anzeige, die pro Klick nur einen Euro einbringt, aber regelmäßig geklickt wird, weil sie relevanter ist.

Google platziert also die für sie rentabelsten Anzeigen vorn. Der Anzeigenrang kann so berechnet werden:  max. CPC x Qualitätsfaktor.  

Was kann ich tun, um den Google Ads Qualitätsfaktor zu verbessern?

Der Google Ads Qualitätsfaktor lässt sich mit einer Kontrollleuchte vergleichen, die sich im Auto befindet. Geht diese an, gibt es Probleme und das Fahrzeug muss in die Werkstatt. So ähnlich verhält es sich auch mit dem Qualitätsfaktor, denn wenn eine Komponente im Qualitätsfaktor rot leuchtet, sollte nachjustiert werden, um die Aufmerksamkeit der Nutzer nicht zu verlieren.

Ebendarum ist es immer wichtig, dass deine Keywords passend platziert sind, um die Nutzer anzusprechen und zu erreichen. Nutze unter anderem Call-to-Action, um deine Anzeige interessanter zu gestalten, denn dadurch lassen sich konkret Attribute des Produkts oder der Dienstleistung hervorheben. Ist dir dies gelungen, sollten auf der Homepage weitere Informationen direkt folgen, sobald der Nutzer die Anzeige angeklickt hat. Muss dieser erst nach weiteren Informationen suchen, verlässt er die Landingpage relativ schnell wieder.

Informiere dich beispielsweise zum Thema SEO und verwende passende Keywords, die die Kunden binden. Nutze eine einfache Navigation auf deiner Homepage, die für die Nutzer schnell durchschaubar ist, damit sie nicht erst lange nach etwas suchen müssen. Dazu kommt eine zügige Ladezeit beim Seitenaufbau sowie eine optimierte Responsivität, die sich durch den Qualitätsfaktor bei Bedarf optimieren und verbessern lassen.

Wenn deine Google Ads noch nicht durch die Decke gehen wollen, dann melde dich bei mir. Ich unterstütze dich bei der Erstellung der passenden Anzeige für deine Zielgruppe und überwache deine Ads.

Newsletter

Werde ein Teil der Community und trage Dich zum kostenfreien Newsletter ein. Du erhältst alle Neuigkeiten hinsichtlich SEO und SEA und profitierst von wertvollen Insider-Tipps.

Name(erforderlich)
Katja Gersdorf Newsletter

Weitere interessante Artikel

Rich Snippet
1x1 des Marketings

Rich Snippet: Wie du sie richtig verwendest

Rich Snippets sind eine Strategie zur Optimierung von Suchergebnissen (SEO), um die Sichtbarkeit deiner Website in den Google-Suchergebnissen zu verbessern. Das Hinzufügen dieser Snippets zu

Ads: negative und auszuschließende Keywords
1x1 des Marketings

Google Ads: negative und auszuschließende Keywords

Keywords, die du in Google eintippst, sorgen dafür, dass dir das gewünschte Ergebnis angezeigt wird. Das funktioniert aber auch andersherum – mit sogenannten negativen Keywords.

Qualitätsfaktor Google Ads
1x1 des Marketings

Qualitätsfaktor bei Google Ads

Das Internet ist mittlerweile ein wichtiger Bestandteil im täglichen Leben geworden. Das gilt sowohl für Privatleute als auch für kleine, mittelständische und große Unternehmen ebenso

Kontakt aufnehmen

Katja Gersdorf Kontakt Erstgespräch

info@katja-gersdorf.de

+49 174 710 90 22

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

Das Impressum gilt auch für die Social Media Profile auf Facebook, Instagram, Linkedin und Pinterest

Gersdorf Consulting DOO
Vasil Glavinov 7b
1000 Skopje
North Macedonia

Steuernummer: 4080022604560

Kontakt

Telefon: +49 174 710 90 22
E-Mail: info@katja-gersdorf.de

Redaktionell verantwortlich

Gersdorf Consulting DOO
Vasil Glavinov 7b
1000 Skopje
North Macedonia

EU-Streitschlichtung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr/.
Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben im Impressum.

Verbraucher­streit­beilegung/Universal­schlichtungs­stelle

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

eRecht24 Impressum